0662-6385-270 Martin.Gerke@pkwd.at

Nierenerkrankungen

Störungen der Blutsalze (Elektrolyte) und des Säure-Basen-Haushaltes

Störungen der Blutsalze (Natrium, Kalium, Calcium, Magnesium, Phosphor) und des Säuren-Basen-Haushaltes sind sehr häufig und können schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben (Herzrhythmusstörungen, Bewußtseinsstörungen, Muskelkrämpfe, Gefäßverkalkungen etc.).

Die Nieren haben normalerweise eine regulierende Funktion, um eine Balance im Mineralhaushalt herbeizuführen. Bei einer Funktionsstörung der Nieren ist diese Regulation gestört. Neben einer Nierenerkrankung sind häufig auch Nebenwirkungen von Medikamenten Auslöser von Elektrolytentgleisungen und sollten durch einen Nierenfacharzt überprüft werden.